Grundsätzliches

Tage der Orientierung (TdO) sind ein Angebot für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8.
Dabei beschäftigt sich die Gruppe für 3 oder 4 Tage mit einem selbstgewählten Thema.
Das Projekt versteht sich als unterrichtsbegleitendes Angebot, um Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen und zu fördern. 
 
TdO werden von der katholischen Kirche angeboten und stehen allen Schülerinnen und Schülern offen, unabhängig von ihrer Religions- und Konfessionszugehörigkeit.
Die Teilnahme an TdO basiert auf Freiwilligkeit.
 
Das Besondere an TdO ist, dass Schülerinnen und Schüler, die sich täglich in der Schule begegnen, außerhalb der Schule Raum und Zeit erhalten, sich selbst und als Klasse besser kennen zu lernen.
Mit Hilfe außerschulischer Lernformen wird ihnen die Gelegenheit gegeben, sich mit Fragen und Befürchtungen, Erfahrungen und Einstellungen bezüglich eines (Lebens-) Themas ihrer Wahl auseinander zu setzen. 
 

TdO ermöglichen insbesondere:

  • prozessorientiertes Arbeiten an verschiedenen selbst gewählten Themen
  • verschiedene Zugänge zu Themen und zur eigenen Person durch kreative, meditative, körperorientierte und spielerische Methoden der Jugendarbeit
  • Erweiterung der personalen, sozialen und kommunikativen Kompetenzen
  • Einübung in wertorientiertes Handeln
  • tieferes Kennen lernen der Jugendlichen untereinander und Verbesserung des Klassenklimas
  • neue Erfahrungen mit Spiritualität, Religion und Kirche

Finanzierung

Die Schülerinnen und Schüler beteiligen sich an den Gesamtkosten in Form eines Teilnahmebeitrags von 50 € (3 Tage) bzw. 60 € (4 Tage). Darin enthalten sind Unterkunft und Verpflegung sowie Programmkosten und Seminarleitung. Nicht enthalten sind die Kosten für die An- und Abreise. Begleitende Personen zahlen lediglich den Schülerbeitrag. Die verantwortliche Lehrkraft hat für die Abwicklung der Überweisung der Teilnahmegebühr bis 14 Tage vor Beginn der TdO Sorge zu tragen.

Noch mehr Informationen:

Für Lehrer          Für Schüler          Konzeption